Hitzewelle bleibt… In Spanien/Portugal Rekord-Hitze über 50 Grad möglich !

Die Hitzewelle des ungewöhnlichen Sommers 2018, der seit der ersten April-Woche ohne Ende Wärme, Hitze und Dürre bringt, die nur stellenweise von Unwettern/Überschwmmungen unterbrochen werden, könnte nun zum Finale laufen.

Das nördliche Europa bleibt mindestens noch eine Woche in der ungewöhnlichen Wärme bei 22 bis 30 Grad !

In Mitteleuropa und Deutschland bleibt es bis Sonntag sehr heiß bei 25 bis 32 Grad im Norden und 32 bis 38 Grad im Süden.

In Südeuropa ( Griechenland, Balkan, Italien und Frankreich ) bleibt es heiß bei 35 bis 42 Grad

In Spanien/Portugal können sogar 41 bis 50 Grad erreicht werden !

Nächste Woche könnte es eventuell kurz etwas kühler werden, mit normalen sommerlichen Temperaturen, die im Norden 20 bis 25 Grad und im Süden 25 bis 30 Grad erreichen würden, doch die Hitze würde schnell, so fern sie überhaupt weichen würde, von Südwesten nach Norden fließen.

So dass Mitte nächster Woche wieder 27 bis 35 Grad oder mehr zu erwarten wären.

GFS 06z 850hpa:

http://www.wetterzentrale.de/

__________

Die gemittelte Wetterkarte des GFS zeigt, das die große Mehrheit der GFS-Läufe auch nächste Woche warmes bis heißes Wetter sehen.

GFS 06z 850hpa ( Mittel ENS ):

http://www.wetterzentrale.de/

___________

Noch schlimmer und extremer wird die Hitze in Spanien/Portugal sein. Dort werden die nächsten Tage verbreitet 35 bis 48 Grad erwartet.

Das amerikanische Wettermodell GFS rechnet für den Süden von Portugal sogar extreme Rekord Hitze von über 50 Grad !

GFS 06z Max. 2m Temp:

http://www.wetterzentrale.de/

_____________

GFS 06z Max. 2m Temp ( vergrößerter Kartenauschnitt ):

http://www.wetterzentrale.de/

________________

Auch in Nordeuropa wo der Sommer 2018 ein Jahrhundert-Sommer ist, bleibt es überwiegend warm bis sehr warm.

GFS 06z Max. 2m Temp:

http://www.wetterzentrale.de/

_________________

Die Dürre wird, bis auf Nordeuropa wo sie nächste Woche durch Regen zu Ende gehen könnte, in Süd-, West und Mitteleuropa weitergehen und sich verschärfen, so dass Dürre-Schäden und Waldbrände die Vegetation massiv schädigen werden:

GFS 06z Gesamt-Niederschlag bis 153h:

http://www.wetterzentrale.de/

___________

Einige Langfristprognosen des europäischen ECMWF sehen die Wärme über Europa den ganzen August bis in den September mit weiterer Verschärfung der Dürre !

Wir halten sie auf dem laufenden zur extremen Wetter-Situation in Europa !

Jupiter

Am Samstag Gewitter/Unwetter mit Sturm oder Orkanböen möglich !

Am Samstag kommen von Westen zwei heftige Gewitterfronten aufgezogen.

Die erste Gewitterfront wird am Vormittag den Westen erreichen und zieht zum Nachmittag weiter in den Nordosten. Dabei sind Starkregen und schwere Sturmböen möglich !

Örtlich auch Hagel !

Die zweite Gewitterfront bildet sich von NRW bis RLP/Hessen, dort kann es sogar zu schweren Sturm- und Orkanböen von 100 bis über 120 km/h kommen !

Eventuell besteht die Gefahr von Tornados !

Es können Bäume entwurzelt werden, Äste abreißen und Schäden an Häusern entstehen !

Auch einzelne Keller können volllaufen und Straßen kurzzeitig überflutet werden durch Starkregen !

Es gilt für den Samstag Gewitterstufe 3 wegen Sturm/Orkanböen bei Gewittern !!!

Zur Orientierung bei Gewitter/Unwettergefahr:

  • Gewitterstufe 1  = Starkregen ( 20/30 l/m² in 6h ), örtlich kleiner Hagel und einzelne Sturmböen !
  • Gewitterstufe 2 = Starkregen ( 30 bis 50 l/m² in 6h ), großer Hagel möglich und Gefahr schwerer Sturmböen um 100 Km/h !
  • Gewitterstufe 3 = Starkregen ( 50 – 200 l/m² in 6h ), Gefahr von Riesen-Hagel ( ca. 4 bis 10 cm D. ), dazu Gefahr orkanartiger Böen oder Orkanböen von 105 bis über 150 km/h !
  • Sonderstufe Tornados = Achtung große Zerstörungen möglich !

__________

Jupiter

Hitzewelle: 40 Grad möglich ?

Die sehr warme Wetterphase, die in der neuen Woche zu einer Hitzewelle anwächst, könnte uns sogar Rekord-Temperaturen von 38 bis 40 Grad bringen.

Schauen wir uns die Wettermodelle genauer an.

Das amerikanische Wettermodell GFS rechnet für Freitag 28 bis 35 Grad am Nachmittag ( 15z )

Wetterkarte 2m Temp. GFS 00z:

http://www.wetterzentrale.de/

_______________

Da aber die höchsten Temperaturen bei Sonne im Juli um 16 oder 17 Uhr gemessen werden, dürften die Temperaturen dann um 37 Grad liegen ! Möglicherweise sogar bei 38 Grad !

Das amerikanische Wettermodell NAVGEM sieht am Samstag sogar verbreitet 33 bis 40 Grad in Deutschland:

Wetterkarte 2m Temp. NAVGEM 00z:

http://www.wetterzentrale.de/

______________

Das kanadische Wettermodell GEM sieht ebenfalls Temperaturen um 35 Grad um die Mittagszeit ( im Westen ), das heißt, das es Nachmittags sogar 38 oder 39 Grad heiß werden könnte:

Wetterkarte 2m Temp. GEM 00z:

http://www.wetterzentrale.de/

______________

Das Deutsche Wettermodell ICON hat für den Zeitraum keine 2m Temperatur-Karte zur Verfügung, aber dort werden für Freitag/Samstag 15 bis 20 Grad in 1,5 Km Höhe gerechnet, was bei Sonne am Boden für 37 bis eventuell 40 Grad reichen könnte:

Wetterkarte 850 hpa Temp. ICON 00z:

http://www.wetterzentrale.de/

___________________

Auch für den weiteren Verlauf bis in den August wird die Hitzewelle anhalten, die eventuell mal nur für 1 bis 2 Tage weniger heiß wird, bevor von Süden neue Hitze nach Mitteleuropa strömt.

Wetterkarte 2m Temp. GFS 00z:

http://www.wetterzentrale.de/

____________

Dazu steigt die Dürre weiter an !

_______

Jupiter

Jahrhundert-Dürre in teilen Europas ?

In weiten teilen Europa ist das Frühjahr und der Sommer 2018 viel zu warm. Seit Anfang April werden oft Rekord-Temperaturen gemessen.

Vor allem in Skandinavien wird der Sommer 2018 ein Rekord-Sommer werden. Da selbst am Polarkreis früh Morgens Temperaturen bis 30 Grad gemessen wurden !

Zudem ist es in West, Mittel und Nord-Europa viel zu trocken, die große Wärme wird ab nächster Woche noch zunehmen und diese Hitze könnte sich bis weit in den August, ja möglicherweise wegen der Persistenz der Großwetterlage bis in den September halten. Das würde bedeuten das es kaum Regen geben würde, höchsten mal ein Gewitter. Das würde die Trockenheit aber nicht lindern. Nur wenige Gebiete in Süd- und Osteuropa hätten genug Regen für die Vegetation !

Schon jetzt gibt es in West, Mittel und besonders in Nordeuropa große Waldbrände wegen der Trockenheit.

Sollte sich die Wetterlage bis weit in den August, ja sogar eventuell bis in den September mit Hitze, Dürre und wenig Regen halten, dann dürfte es eine Jahrhundert Dürre geben und möglicherweise die schlimmste Sommer-Katastrophe seit 2003 in Europa werden !

Verheerende Flächen- und Waldbrände, ausgetrocknete Böden und eventuell Trinkwassermangel wären die Folge !

Die außergewöhnliche Großwetterlage in Europa wird wahrscheinlich bis Ende August anhalten:

Wetterkarte Bodendruck ECMWF 12z:

http://www.wetterzentrale.de/

__________

Warten wir ab, wie sich die Wetterlage entwickelt.

__________

Jupiter

Ungewöhnlich langer und heißer Sommer in Europa: Nächste Woche große Hitzewelle/Dürre möglich !

Seit Anfang April 2018 haben wir in Europa eine sogenannte „Kontinentale Wetterlage“ die in Nordeuropa bisher einen Rekord-Sommer brachte mit Temperaturen von 24 bis 33 Grad. Das sogar die letzten Tage im Norden von Finnland verbreitet über 30 Grad gemessen wurden, und teils schweren Gewittern mit Überschwemmungen im westlichen und südlichen Europa.

Und auch in Deutschland war es seit April viel zu warm. Der April und Mai haben sogar neue Monats-Rekorde hingelegt !

Nun soll sich ab nächster Woche ein enormer Hitze-Blog über quasi ganz Europa aufbauen.

Es gibt in fast ganz Europa Hitze, Dürre und Unwetter !

Die Temperaturen werden im südlichen und westlichen Europa auf 35 bis 42 Grad, in Mittel und Osteuropa auf 26 bis 37 Grad und in Nordeuropa auf 22 bis 30 Grad steigen !

Wetterkarte Temp. 850 hpa GFS 12z:

http://www.wetterzentrale.de/

______________

Auch in Mitteleuropa wird es noch wärmer als die letzten Wochen.

Wetterkarte Temp. 2m GFS 12z:

http://www.wetterzentrale.de/

______________

Ein Ende dieser warmen bis heißen Großwetterlage in Europa ist nicht in Sicht. Das amerikanische Wettermodell GFS sieht sogar bis zum Ende des Vorhersage-Zeitraums eine weitere Zunahme der Hitze !

Damit würde sich die Dürre und die Waldbrandgefahr in teilen Europa weiter verschärfen.

Ob sich daraus der August zum Hitze-Monat entwickelt bleibt abzuwarten, es wird aber wohl auch im August zu warm weitergehen !

Ein Update zu der Wetter-Entwicklung Ende dieser Woche oder Anfang nächster Woche !

__________

Jupiter

Erst im Süden, im Laufe der nächsten Tage dann auch im Westen und in der Mitte Gewitter/Unwetter !

Schon heute gab es im Süden wieder heftige Gewitter, diese werden auch dort die nächsten Tage anhalten. Die Temperaturen sind warm bis heiß bei 23 bis 33 Grad. Dazu wird es im Süden und Westen zunehmend schwül !

Am Dienstag und speziell ab Freitag wird es im gesamten Süden und Westen zu heftigen Gewittern kommen. Dabei besteht große Unwettergefahr durch heftigen Starkregen und Hagel !

Es können teilweise 50 bis 100 Liter Regen/Hagel zusammen kommen in 24 h !

Ob am nächsten Wochenende sogar noch heftigere Regenfälle zu erwarten muss abgewartet werden.

Es besteht Gewitterstufe 2 Anfangs nur im Süden, am Dienstag im Süden und Westen und ab Freitag im Süden, Westen und in der Mitte !

 

Zur Orientierung bei Gewitter/Unwettergefahr:

  • Gewitterstufe 1  = Starkregen ( 20/30 l/m² in 6h ), örtlich kleiner Hagel und einzelne Sturmböen !
  • Gewitterstufe 2 = Starkregen ( 30 bis 50 l/m² in 6h ), großer Hagel möglich und Gefahr schwerer Sturmböen um 100 Km/h !
  • Gewitterstufe 3 = Starkregen ( 50 – 200 l/m² in 6h ), Gefahr von Riesen-Hagel ( ca. 4 bis 10 cm D. ), dazu Gefahr orkanartiger Böen oder Orkanböen von 105 bis über 150 km/h !
  • Sonderstufe Tornados = Achtung große Zerstörungen möglich !

__________

Jupiter

Ab nächster Woche schwere Gewitter/Unwetter möglich !

Nach der sehr langen warmen Wetterphase, wurde es für zwei Tage mal kühler und im Norden und Nordosten fiel eine Menge Regen, teilweise über 100 Liter, es gab sogar einige Überschwemmungen wie z.B. in Berlin, damit wurde die große Trockenheit im Norden und Osten vorerst etwas gelindert.

Doch die Wärme geht nun weiter, und im Norden und Osten bleibt es meist trocken, so dass die Trockenheit dort wieder zunehmen wird.

Eventuell könnte es im Nordosten Mitte nächster Woche für gewittrigen Regen reichen, da warten wir noch bis Montag ab, ob es so kommt.

Im Westen und Süden wird es nun zu der Wärme sehr schwül und es werden ab Montag Gewitter und Unwetter erwartet, ähnlich wie im Mai und Anfang Juni werden diese von Starkregen/Hagel begleitet sein wegen der langsamen Bewegung der Gewitter !

Dadurch werden wahrscheinlich wieder teilweise heftige Überschwemmungen auftreten.

Die Temperaturen erreichen 22 bis 28 Grad im Norden und Osten und 28 bis 33 Grad im Süden und Westen.

Am Montag werde ich ein Update zur Stärke der Gewitterlage schreiben !

Jupiter

Gewitter im Westen und Süden !

Heute und am Donnerstag kann es im Westen und Süden zu Gewittern kommen, die örtlich unwetterartig werden können.

Es kann 15 bis 30 l/m² Regen/Hagel in kurzer Zeit geben, die Hagelkörner können einen Durchmesser von 2 bis 4 cm erreichen. Örtliche Sturm- oder stürmische Böen von 60 bis 85 Km/h sind meist nur selten dabei.

Es besteht also eine geringe Wahrscheinlichkeit für kleinere Überflutungen durch vollgelaufene Keller oder überschwemmte Straßen ! Die Hagelkörner können an Pflanzen und Häusern zu kleinen Schäden führen, sollte es zu Sturmböen/stürmischen Böen kommen, können örtlich Äste abbrechen oder kleine Bäume entwurzelt werden.

Es besteht Gewitterstufe 1

Zur Orientierung bei Gewitter/Unwettergefahr:

  • Gewitterstufe 1  = Starkregen ( 20/30 l/m² in 6h ), örtlich kleiner Hagel und einzelne Sturmböen !
  • Gewitterstufe 2 = Starkregen ( 30 bis 50 l/m² in 6h ), großer Hagel möglich und Gefahr schwerer Sturmböen um 100 Km/h !
  • Gewitterstufe 3 = Starkregen ( 50 – 200 l/m² in 6h ), Gefahr von Riesen-Hagel ( ca. 4 bis 10 cm D. ), dazu Gefahr orkanartiger Böen oder Orkanböen von 105 bis über 150 km/h !
  • Sonderstufe Tornados = Achtung große Zerstörungen möglich !

 

______________

Jupiter

Seit April 2018 viel zu warm, und der Juli 2018 könnte eine Dürre bringen !

Seit April 2018 ist es in Mitteleuropa und Deutschland viel zu warm. Der April verbuchte sogar einen neuen Allzeit-Rekord von ca. +5 k nach dem langjährigen Mittel ( 1961-1990 ), ebenso wurde der Mai Rekord-Warm mit ca. +4 k ( 1961-1990 ) ! Gleich zwei Monate hintereinander die einen neuen Rekord brachten. Auch der Juni war viel zu warm mit +2,4 k ( 1961-1990 ) und alle 3 Monate zu trocken, besonders im Norden und Osten des Landes !

Temperatur-Abweichung ( Langjähriges Mittel 1961-1990 ):

Sehr kalt ( -3 bis -7 Grad )

Kalt ( -1,5 bis -3 Grad )

Leicht zu kühl ( -0,5 bis -1,5 Grad )

Normale Monats-Abweichung ( +/- = bis 0,5 Grad )

Leicht zu warm ( +0,5 bis +1 Grad ) 

Warm ( +1 bis +2 Grad )

Zu warm ( +2 bis +3,0 Grad )

Sehr warm ( +3,0 Grad bis +5 Grad )

Extrem zu warm ( +5 Grad und mehr )

Der Juli macht nun genau so weiter, es steht eine lange warme bis heiße Wetterlage an, die nur im Süden und in den Alpen zu örtlichen Wärmegewittern führen kann, ansonsten bleibt es trocken und warm bis heiß bei 23 bis 32 Grad ! In der zweiten Juli-Woche könnte es eventuelle sogar um 35 Grad heiß werden, da müssen wir aber noch abwarten, ob es dann wirklich so heiß wird.

Regen ist nördlich der Mittelgebirge in den nächsten 10 Tagen nicht zu erwarten, dazu kommt ein böiger Wind aus östlichen Richtungen und eine sehr niedrige Luftfeuchte, was die ohnehin trockenen Böden weiter austrocknen lässt.

Sollte sich dieser Trend in der zweiten Juli-Hälfte fortsetzen, dann könnte es besonders im Nordosten zu einer Dürre kommen, auch die Waldbrandgefahr steigt weiter an !

Wahrscheinlich wird der Juli 2018 auch ein zu warmer Monat werden, eventuell sogar über +3,5 k und noch mehr !

Meteogramm:

http://www.wetterzentrale.de/

_________

Temperaturen am 12. Juli. 2018 GFS Wettermodell 00z:

http://www.wetterzentrale.de/

_________

Die Gewitter/Unwettergefahr ist also in den nächsten 10 tagen sehr egring, nur in den Bergen kann es mal ein Wärmegewitter geben, welches auch mal Starkregen und Hagel dabei hat.

Jupiter